Therapeutische Wohngemeinschaften im Raum Ingolstadt

Der LEBENsraum für die zweite Chance

Integra, die Soziale Dienste gGmbH, will in erster Linie mit den Therapeutischen Wohngemeinschaften Suchterkrankten dabei helfen suchtmittelfrei zu werden. Die Bewohner der Therapeutischen Wohngemeinschaften bekommen individuelle Unterstützung in ihrer Lebensführung. Oberstes Ziel ist die Stabilisierung der Betroffenen und die Ermöglichung eines menschenwürdigen, selbstbestimmten Lebens.

Was sind Therapeutische Wohngemeinschaften?

Unter unseren Therapeutischen Wohngemeinschaften in und um Ingolstadt sind Häuser oder Wohnungen zu verstehen, die sowohl vom Bau, als auch von der Betreuung an die individuellen Bedürfnisse der Erkrankten angepasst sind. Die Tagesstruktur und die Freizeitangebote sind so gestaltet, dass die Betroffenen in der Gruppe wieder zu neuer Stabilität finden können. Gemeinsame Aktionen stärken das Selbstbewusstsein und verleihen den Hilfebedürftigen Kraft und Mut. Das Therapeutische Wohnen bietet zudem Sicherheit und Schutz. Die Suchterkrankten bekommen auf diese Weise genügend Raum und Zeit für ihre Entwicklung.

Wir helfen Menschen mit

  • einer Suchterkrankung/Suchtmittelabhängigkeit
  • einer psychischen Erkrankung
  • einer Doppeldiagnose

Standorte unserer Therapeutischen Wohngemeinschaften

  • 3 x in Ingolstadt (1 Haus, 2 Wohnungen)
  • 4 x in Neuburg (1 Haus, 3 Wohnungen)
  • 3 x im Landkreis Eichstätt
  • 2 x in Pfaffenhofen (1 Haus, 1 Wohnung)

Es ist wichtig, dass die Bewohner leichte Wege haben und in Kontakt mit der Gesellschaft bleiben. Darum befinden sich unsere Therapeutischen Wohngemeinschaften im Raum Ingolstadt alle inmitten von Wohngegenden mit guter Verkehrsanbindung.

Unser Leistungsspektrum innerhalb des Therapeutischen Wohnens

  • Psychosoziale Begleitung
  • Lebenspraktische Unterstützung
  • Soziale Gemeinschaft
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Suchttherapeutischer Gesprächskreis
  • Begleitung in allen Gesundheitsbereichen
  • Aktive Freizeitgestaltung
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden

Lebenswertes Zuhause

Die Gruppen der Therapeutischen Wohngemeinschaften machen die eigenen Vier Wände zu einem sicheren Ort, an dem der Erkrankte nicht alleine ist und Anschluss findet. Ein ähnliches Schicksal bewirkt Verständnis und Motivation zusammen die Sucht zu überwinden.

"Therapeutische Wohngemeinschaften und Betreutes Wohnen - Was ist der Unterschied?"

Bewohner der Therapeutische Wohngemeinschaften, die sich auf dem Weg der Besserung befinden, aber trotzdem noch nicht ganz alleine leben wollen, unterstützen wir gerne durch den ambulanten Dienst Betreutes Wohnen.

Kontaktieren Sie uns gerne und wir beraten Sie individuell!

Schrift: AAA